2015 – Drei Männer im Schnee

Der etwas exzentrische und gutmütige und Millionär Tobler will die Menschen studieren. Er beteiligt sich unter dem Namen Schulze an einem Preisausschreiben seiner eigenen Firma. Er gewinnt den zweiten Preis: einen zehntägigen Aufenthalt im „Grandhotel Bruckbeuren“ in den verschneiten Alpen. Als Begleiter nimmt er seinen langjährigen Diener Johann mit, der sich als Schifffahrtslinienbesitzer ausgeben soll.
Vor Ort trifft er auch den Gewinner des ersten Preises, den arbeitslosen Werbefachmann Dr. Fritz Hagedorn, und freundet sich mit ihm an.
Nachdem Toblers besorgte junge Tochter Hildegard die Ankunft eines verkleideten Millionärs und dessen Gewohnheiten dem Hotel angekündigt hatte, jedoch den Namen nicht mehr nennen konnte, kommt es dazu dass der Falsche für den Millonär gehalten wird.
Nach einigen Tagen wird Tobler auf Druck der übrigen Gäste aus dem Hotel geekelt. Vor der Abreise klärt Hildegard, inzwischen im Hotel angekommen, den Hoteldirektor über die Verwechslung auf, der daraufhin beinahe einen Nervenzusammenbruch erleidet.Inzwischen hat sich Dr. Hagedorn in Hildegard verliebt und die beiden möchten Heiraten, doch Dr. Hagedorn glaubt, er habe es mit armen Leuten zu tun…. 

Schreibe einen Kommentar